Veranstaltungen


Kunstforum

Papier & Creativ - Edith Mahner


Abteilungen


Konstruktionen & Design

Technologies & Innovations

Concepts & Designs

Marken- & Patente

Services


Industrie & Produktion

Food

Non Food


Handel & Vertrieb

A-Z Marken

Markenabteilungen & Shops

Food

Non Food


Services


Kunst & Kultur

Lipizzaner Kunstforum

Lipizzaner Gallery

Themen


Smart Bau- & Verbundwerkstoffe

Umwelt und Energie

Smart Sportsystems

Aerodynamik & Motorsport

Hydrodynamik & Bootsdesign

Sicherheit im Motorsport

Form & Funktion

Tradition & Avant-Garde

LECON® INDUSTRIES Menue 1 Zurück (Verlaufsliste) Home

lecon.com

Es folgten in anderen Familien- und Unternehmenszweigen 1875 der Bau- und Natursteinbetrieb von Wilhelm Eichele, Theresia Hauers Bruder, der in der mit seiner Natursteinverarbeitung in der Wiener Ringstrassenzeit erfolgreich war.


Wilhelm Eichele - Baumeister der Wiener Ringstrassenzeit. Natursteintechnik während eines der weltweit bedeutendsten Städte-Bauprojekte.


1875

Theresias Hauers Bruder Wilhelm Eichele wurde zu einem der führenden Baumeister und Natursteinbetriebe der Wiener Ringstrassenzeit mit Baubeteiligung an an Rathaus, Universität, Parlament, Staatsoper und mehrerer Ringstrassenpalais. Seine Büste ist unter den Arkaden des Wiener Rathauses angebracht.


1986

Das Thema Naturstein-Bearbeitung und -Architektur wird m Unternehmen wieder aufgenommen. Annemarie Lehner gestaltete 50 Badezimmer in den Luxuskabinen des “Traumschiffs” Berlin der Meyer Werft sowie den Eingangsbereich um die Lobby. Hierzu waren leichtgewichtige grossformatige Naturstein-Applikationen verplant, die eine Serie an patentierten Entwicklungen in den bereichen Anlagenbau, Verfahrenstechnik nach sich zogen..

Damit war die Grundlage zum Unternehmensbereich MARBLE HOUSE, später RINGSTRASSENMARMOR geschaffen, in welchem feinste Naturstein-Intarsien und Möbel-Konzepte unter vorteilhafter Nutzung der Strahlung isolierenden Eigenschaften der Schichtwerkstoffe bis hin zu Labor-Ausstattungen geschaffen wurden.

In den 1990er Jahren wurde Leconte zu einem der international führenden Technologieunternehmen in der Naturstein- und Dünnsteintechnik.


1990

Die Naturstein-Verbundwerkstofftechnik nach unserem international patentierten System wird auf die Anwendung als Sichtflächen auf modular einsetzbaren Baustoffen erweitert. Daraus entsteht der Unternehmensbereich STONEWALL für modulare Hochbau- & Baustofftechnologien, die vorzugsweise mit den RINGSTRASSENMARMOR Verbundwerkstoffen kombiniert werden.


Wolf Lehner, Änni Lehner-Schmids Sohn, übernimmt Produktion und die Marken RINGSTRASSENMARMOR und STONEWALL  in die neu entstehende Lecon Gruppe, in der seit damals alle Markenbereiche der traditionsreichen Unternehmens- und Familiengeschichte gleichwertig nebeneinander poritioniert werden. Die daraus stetig entstehenden Synerie-Effekte sind Triebfeder für alle Markenbereiche und deren konstante Weiterentwicklungen gegenüber ständig wachsenden bautechnischen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit.


1998

Beim Frankfurter Automobilsalons wird das Cockpit des Mercedes-Benz Modells 500SEC Showcars mit dünnen Natursteinfurnieren ausgestattet. Eine Machbarkeitsstudie, die mit Vorteil die weiten Anwendungsbereiche der entwickelten Technologien darstellt.


2019

Eine unserer ältesten Abteilungen mit 145 Jahren Geschichte:







1875