Zurück (Verlaufsliste)

lecon.com

Lecon Industries

Lecon Industries


News

In Brief

The Lecon Story

Leading People

Technik & Design

Produktion

Vertrieb

Kunst & Kultur

Press Room

Careers




Impressum

Datenschutzerklärung

Terms & Conditions

Contact




© 1997-2020

Lecon Technische Konstruktionen

& Design GmbH

All Rights Reserved

Veranstaltungen


Musée Leconte



Abteilungen


Konstruktionen & Design

Technologies & Innovations

Concepts & Designs

Marken- & Patente

Services


Produktion

Food

Non Food


Vertrieb

A-Z Marken

Markenabteilungen & Shops

Food

Non Food


Services


Kunst & Kultur

Musée Leconte

Galerie Leconte

Themen


Smart Bau- & Verbundwerkstoffe

Umwelt und Energie

Smart Sportsystems

Aerodynamik & Motorsport

Hydrodynamik & Bootsdesign

Sicherheit im Motorsport

Form & Funktion

Tradition & Avant-Garde

Lecon Industries

Leconte Design Lab

Lecon Group


Austrian Tradition

The Austrian Shop

Wien Tradition

Vienna Shop

Theresia Hauer Feine Patisserie

Mozart Shopped Here

Leconte Design Lab

Austrian Tradition

The Austrian Shop

Lipizzaner Shops

Lipizzaner Torte

Lipizzaner Kugel

Lipizzaner Kunstforum

Art Cake Originals

McEyewear Original

Wolflehner


Lipizzaner Shops

Lipizzaner Post

Lipizzaner Confiserie & Patisserie

Lipizzaner Torte

Lipizzaner Kugel

Lipizzaner Kaffee

Lipizzaner Tea

Lipizzaner Cacao

Lipizzaner Kräuterhaus

Lipizzaner Gewürzmühle

Lipizzaner Bier

Lipizzaner Brot

Lipizzaner Cheese


Lipizzaner Cosmetics & Healthcare

Lipizzaner Home & Interior

Lipizzaner Crystals

Lipizzaner Garden

Lipizzaner Kunstforum

Lipizzaner Automobil & Yacht Club

Lipizzaner Tours

Lipizzaner Hotels

Lipizzaner Cafés

Lipizzaner Film

Lipizzaner Ball

Lipizzaner Magazin


Artcakeoriginals

Genovevas Chocolat Vienne

PartyPuzzles

Viennaeverywhere

Herzkunftsland

Lorenz Trachten

McEyewear

Ännimore


Wolfgang Robert Lehner

Wolflehner


Lecon Industries LECON® INDUSTRIES

Wilhelm Eichele

Baumeister der Wiener Ringstrassenzeit. Innovative Natursteintechnik während eines der weltweit bedeutendsten Städte-Bauprojekte des 19. Jahrhunderts


Geboren 1825 in Wien. Nach Besuch des Gymnasiums in Wien begann Wilhelm Eichele 1843 die Ausbildung zum Baumeister. Nach Jahren in der Planung für ein bekanntes Wiener Architekturbüro gelang es ihm als junger Baumeister Teil des Planungsteams zur Gestaltung eines der bedeutendsten und umfangreichsten Städte-Bauprojekte des 19. Jahrhunderts zu werden: zum Bau der Wiener Ringstrasse.


Gleichzeitig erwarb er 1860 in Sütto an der Donau nahe Budapest einen ergiebigen Marmor-Steinbruch erarbeitet sich Hand in Hand mit dem aufkeimenden Industriezeitalter in jahrelanger Praxis grosse Erfahrung in der Naturstein-Verarbeitung. Innovative Natursteintechnik war auch notwendig, um die Herausforderungen an Bedarf und Kunstansprüchen der Ringstrassen-Architektur erfüllen zu können. Dies führte ihn auch zur Entwicklung  einer Anzahl an neuen Technologien und Patenten zu Natursteinschnitt und -Schliff mit welchen er sowohl als Baumeister und Techniker, als auch als Einkäufer seine technischen Innovationen und Maschinen an die wichtigsten Marmor-Steinbrüche Europas verkaufte, um die gewünschte Qualität in der benötigten Menge zum bestmöglichen Preis erhalten zu können.


Wilhelm Eichele wurde ab 1875 zu einem der führenden Baumeister und Natursteinbetriebe der Wiener Ringstrassenzeit mit Baubeteiligung an Rathaus, Universität, Parlament, Staatsoper und mehrerer Ringstrassenpalais. Seine Büste ist unter den Arkaden des Wiener Rathauses an deren linken Ende angebracht.


Der erfolgreiche Baumeister und Unternehmer Wilhelm Eichele lebte bis zu ihrem Tod 1895 mit seiner Familie in Wien und nahe seines Marmorsteinbruch-Betriebs in Sütto an der Donau nahe Budapest.

LEADING PEOPLE BEHIND